Tourenbeschreibung

Anfahrt:
Lienz - Amlach - Naturrodelbahn

Ausgangspunkt:
Naturrodelbahn (700m)

Aufstieg:
Die Tour startet bei der Naturrodelbahn (700m), wo es genügend Parkmöglichkeiten gibt. Der Rodelbahn folgt man nur kurz und zweigt nach der ersten Kehre bei der Hinweistafel "Liebenwein Eck" rechts ab und steigt einen steilen Pfad hoch, bis man auf den Goggsteig stößt (790m). Diesem aufwändig angelegten Steig folgt man nun nach rechts durch lichten Wald und an Felsen vorbei aufwärts, immer wieder einen sehr schönen Blick in das Lienzer Becken habend, bis man das kleine Gogghüttl (1060m) erreicht. Dieses liegt direkt an der Westschulter des Bergstockes. Unmittelbar dahinter weist und das Hinweisschild "Westgrat" den weiteren Aufstieg. Es geht gleich von Beginn an recht steil, zuerst durch Kiefernwald, später dann mehr und mehr im Felsgelände, hoch, bis sich der Rücken immer mehr zu einem Grat verengt. Nun zuerst kurz in eine Senke und weiter zur Schlüsselstelle dieser Bergtour. Denn recht ausgesetzt muss man hier eine Steilstufe, die mit einer Leiter versehen ist, in leichter Kletterei überwinden. Weiter geht es sehr aussichtsreich über Schrofen weiter bergan. Bald erreicht man einen nächsten Einschnitt, den man wieder in leichter Kletterei überwinden muss. Wenig später gelangt man zum sogenannten "Kreidenfeuer" (1615m), von wo man einen gigantischen Ausblick auf halb Osttirol genießen kann. Außerdem hat man nun die gröbsten Schwierigkeiten dieser Tour überwunden. Weiter geht es generell etwas waldiger, mehrmals rauf und runter, mal schmäler, mal breiter, immer wieder das Tourenziel vor Augen, entlang des Bergrückens. Am Gipfel des Rauchkofels (1910m) angekommen hat man einen schönen Ausblick auf den Laserzkessel und auf den Spitzkofel.

Abstieg:
Zuerst ein kurzes Stück Richtung Osten, am Sendemasten vorbei, bis uns ein Hinweisschild den Abstieg Richtung Dolomitenhütte weist. Recht schnell an Höhe verlierend, erreicht man bald schön gelegene Almböden, wo sich auch die Talstation der Materialseilbahn (1580m) befindet. An dieser vorbei entlang eines Schotterweges bis zur Wiesenhütte (1560m). Dort weist uns erneut ein Wegweiser den weiteren Abstieg über einen Steig durch bewaldetes Gebiet. Auf Höhe 1120m stößt man auf einen schmalen Weg, dem man rechts, am Blasbründl vorbei, bis zum Gogghüttl (1060m) folgt. Von dort wie beim Aufstieg über den Goggsteig abwärts bis zum Ausgangspunkt (700m).

Stützpunkte unterwegs:
Keine

Ausrüstung
Bergwanderausrüstung mit festem Schuhwerk, Teleskop-/Wanderstöcke

Zusammenfassung:
Die Bergtour über den Westgrat auf den Rauchkofel gehört sicherlich zu einem unvergesslichen Erlebnis! Bei keiner anderen Tour hat man so oft einen spektakulären Blick auf das Lienzer Becken und auf die rundum liegende Bergwelt. Vor allem der Ausblick vom "Kreidenfeuer" ist ein absolut gigantischer und wird sicherlich jedem lange in Erinnerung bleiben. Besonders der Tiefblick von diesem Platz aus ist wirklich fantastisch! Diese Tour ist allerdings nur für geübte Berggeher geeignet, da doch die ein oder andere ausgesetzte Passage zu überwinden ist. Auf jeden Fall ist absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefordert! Auch sollte man über die entsprechende Kondition verfügen, denn nicht nur der Aufstieg sondern auch der Abstieg erfordern die nötige Kraft in den Beinen.

profilbild

Autor:

Dietmar Ortner

Fragen zur Tour

Tourenbilder vom 08.06.2013

Tourenkarte

Rot = Aufstieg - Blau = Abstieg

Touren in der Umgebung

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Lienzer Dolomiten

04:45h
16.1km
1400hm
2026m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Lienzer Dolomiten

04:00h
14.9km
1220hm
2261m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Lienzer Dolomiten

03:45h
11.3km
1050hm
2596m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Lienzer Dolomiten

05:30h
18.1km
1600hm
2620m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Lienzer Dolomiten

04:00h
16.1km
1000hm
2620m
Schwierigkeit: stern

Passende Themen