Wanderrouten mit dem Fahrrad – die besten Destinationen in Deutschland und Österreich

Es ist wahrlich kein Geheimnis, dass Österreich in puncto Natur eine Menge zu bieten hat. Nicht ohne Grund kommen – unter normalen Umständen – jedes Jahr über 100 Millionen ausländische Touristen zu Besuch und auch die Einheimischen schätzen die traumhaften Landschaften. In jedem Fall gibt es eine Menge zu erleben und unter anderem Wandern ist eine Aktivität, die sich anbietet. Allerdings muss es keine typische Wanderung sein, denn viele Wanderrouten eignen sich auch für Radfahrer. Das gilt jedoch nicht nur für Österreich, sondern auch einige der umliegenden Länder, darunter beispielsweise Deutschland.

In diesem Artikel möchten wir uns einige der besten Wanderrouten mit dem Fahrrad anschauen und unser Augenmerk dabei sowohl auf Deutschland als auch Österreich legen. Da Radfahren gut für die Gesundheit ist, sollten Sie sich die empfohlenen Wanderrouten unbedingt näher anschauen. Schließlich ist es gut, seine allgemeine Gesundheit zu verbessern, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken und das Energieniveau zu erhöhen. Lediglich bei Wanderrouten in den Bergen sollten Sie Wert auf die alpine Sicherheit legen. Doch genug geredet: Werfen wir nun einen Blick auf einige der schönsten Wanderrouten mit dem Fahrrad!

Jordankanzel in Niederösterreich

In Niederösterreich ist die Jordankanzlei ohne Frage eine der besten Destinationen und die Wandertour ist für Radfahrer jeden Erfahrungsgrads geeignet. Das wildromantische Ambiente macht einiges her und es gibt sogar eine künstliche Turmruine. Hinzukommt eine tolle Aussicht auf das Tal – perfekt für einen Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang. Da das Gelände überwiegend felsig ist, sollten Sie jedoch aufpassen, damit es nicht zu Unfällen kommt.

Goldsteig in Bayern

Für viele ist Bayern das schönste Bundesland Deutschlands und unbegründet ist diese Ansicht nicht, denn auch in puncto Wanderrouten gibt es Menge zu sehen. Eine der besten ist der Goldsteig. Beim Goldsteigt handelt es sich um einen 600 Kilometer langen Fernwanderweg durch den Bayrischen und Oberpfälzer Wald. Tatsächlich handelt es sich um eine der wenigen Wanderrouten, die sogar als Qualitätswanderweg ausgezeichnet wurden. Auf der Route erwartet Sie nicht nur traumhaft schöne Natur, sondern es gibt auch einige Sehenswürdigkeiten wie die Burg Falkenberg und Falkenstein.

St. Anton am Arlberg und Stuibenfall in Tirol

Eigentlich braucht es nicht viel über Tirol zu sagen, denn es handelt sich bekanntermaßen um eines der beliebtesten Reiseziele in Österreich. In Tirol gibt es Tausende Wanderwege, die Jahr für Jahr Touristen aus aller Welt erfreuen und auch in St. Anton am Arlberg kommen Sie diesbezüglich nicht zu kurz. Zwar ist St. Anton am Arlberg eher als Skigebiet bekannt, aber auch für Wanderungen zu Fuß oder mit dem Fahrrad ist die Region bestens geeignet. Generell mangelt es in Tirol nicht an schönen Wanderrouten und eine weitere Option wäre beispielsweise eine Wanderung durch den Stuibenfall. Radtouren um den Stuibenfall sind sehr beliebt und gehören für viele Österreicher zu den besten Touren mit dem Fahrrad. Angesichts der Tatsache, dass es sich um den größten Wasserfall Tirols handelt und sich hier auch das Ötzidorf befindet – hier wurde die gleichnamige Mumie gefunden – ist das kaum verwunderlich.

Jägersteig in Baden-Württemberg

Der Süden Deutschlands macht generell eine Menge her und neben dem Goldsteig in Bayern gilt es auch den Jägersteig in Baden-Württemberg zu nennen. Im Gegensatz zum Goldsteig ist der Jägersteig gerade einmal 11 Kilometer lang, weswegen er sich eher für eine kurze Radtour anbietet. Das Besondere an dieser im Schwarzwald gelegenen Rundwanderroute sind die schönen Ausblicke auf den Schluchsee. Zudem gibt es zahlreiche Informationspunkte wo Sie mehr über die historischen Grenzpfade erfahren können.

Mehrtageswanderweg in Oberösterreich

Im Gegensatz zum Jägersteig in Baden-Württemberg ist ein hochwertiges Fahrrad oder ein gutes E-Bike Pflicht, um den Mehrtageswanderweg in Oberösterreich an einem Tag zu bewältigen. Zu Fuß sollten mindestens vier Tage eingeplant werden, aber mit einem ordentlichen fahrbaren Untersatz lässt sich dieser beliebte Wanderweg prinzipiell auch ein einem Tag schaffen. Der Mehrtageswanderweg in Oberösterreich ist zu Recht eine der top Destinationen, denn Besucher erwarten insgesamt drei Seen und vier Berge. Wenn Sie ein unvergleichliches Alpenpanorama suchen, sind Sie mit dieser Wanderroute also gut aufgehoben. Allerdings sollte die körperliche Fitness stimmen.

Heidschnuckenweg in Niedersachsen

Der Heidschnuckenweg erstreckt sich über zahlreiche Heideflächen zwischen Celle und Hamburg. Gerade im Spätsommer ist die Wanderroute für eine Radtour geeignet, da die Heiden zu diesem Zeitpunkt in einem schönen lila erblühen. Zudem beträgt die Gesamtlänge sage und schreibe 223 Kilometer, wodurch es selbsterklärend eine Menge zu sehen gibt. Zugänge zum Heidschnuckenweg gibt es einige und die meisten davon sind ausgewiesen. Es dürfte also nicht schwer sein, einen passenden Startpunkt zu finden.

Schwarzensee in der Steiermark

Es dürfte niemanden überraschen, dass wir hier die Steiermark nennen, denn die Region gehört zu den populärsten Reisedestinationen Österreichs und insbesondere der Schwarzensee ist perfekt für eine Wandertour mit dem Fahrrad geeignet. Rund um den Schwarzensee erwarten Sie alte Bergahornbäume und zahlreiche Wasserfälle. Der zum Salzkammergut gehörende fischreiche Bergsee wird zwar nur selten als Badesee genutzt, hat jedoch eine hervorragende Wasserqualität und ist infolgedessen bestens dafür geeignet, denn im Gegensatz zu Bootsfahren – streng untersagt – gibt es mehrere Bademöglichkeiten. Wenn Sie traumhafte Natur erleben möchten, ist der Schwarzensee in der Steiermark immer eine gute Wahl.

Weitere Themen