Tourenbeschreibung

Anfahrt:
Lienz - Tassenbach - Kartitsch - Hollbruck

Ausgangspunkt:
Parkplatz bei Kirche in Hollbruck (1360m)

Aufstieg:
Die Bergtour beginnt in Hollbruck am Parkplatz bei der Kirche (1360m), wo es genügend Parkmöglichkeiten gibt. Dem Wegweiser "Hochgränten - Hollbruckertal - Kriegerfriedhof Nr. 467" folgend, marschiert man zunächst entlang eines Schotterweges in das Hollbruckertal. Bei der ersten markanten Weggabelung hält man sich links und weiter talein, bis man bei einer verfallenen Hütte (1530m) den Schotterweg verlässt. Wenig später quert man eine Brücke und folgt auf der linken Bachseite den Rot-Weiß-Rot-Markierungen, teilweise recht steil und passagenweise durch dichten Bewuchs, aufwärts in das weite Becken des Ochsenbodens (1920m). Anmerkung: bis hierher kann man auch weiterhin dem Schotterweg folgen, was einfacher, aber auch etwas länger ist. Am Ochsenboden hält man sich eher rechts und steigt westwärts über mittelsteiles Gelände hoch zum Blauen See (2270m). Nun südwärts am Unterstand "Hochgränten" (2350m) vorbei hoch bis zum Kriegerfriedhof Hochgränten (2425m). Dort am kleinen See vorbei zum nahe gelegenen Hochgräntenjoch (2429m), von wo man das erste Mal einen traumhaften Blick auf die Sextner Dolomiten genießen kann. Vom Joch folgt man nun nordwestwärts dem Karnischen Höhenweg bis zu einer Einsattelung (2555m) und steigt von dort links haltend die wenigen Meter hoch zur Hollbrucker Spitze (2580m), die zwar ohne Gipfelkreuz ist, dafür aber erneut einen grandiosen Blick auf die Sextner Dolomiten bietet. Nun wieder zurück zur Einsattelung (2555m) und von dort über den sich immer mehr verjüngenden Gipfelgrat auf das Hollbrucker Kreuz (2581m) zu. Dabei muss man einige leicht ausgesetzte Passagen überwinden und das ein oder andere Mal auch die Hände benutzen, um über kurze, leichte Kletterpassagen schließlich das Gipfelkreuz zu erreichen.

Abstieg:
Vom Gipfel am Weg Nr. 15 steil über einen Rücken ostwärts bergab, bis man einen Wegweiser (2340m) erreicht. Hier bieten sich nun mehrere Abstiegsmöglichkeiten. Eine beliebte ist der Abstieg über die Zenzerspitze und von dort über den Innerkofler Höhenweg zurück bis Hollbruck. Da ein Hinweisschild am Beginn der Tour darauf hinweist, dass diese Variante derzeit vorübergehend nicht begehbar ist, wählen wir den direkten Abstieg über einen Hang in südöstlicher Richtung zum Ochsenboden (1920m) und von dort über den bekannten Weg zurück bis zum Ausgangsort in Hollbruck (1360m).

Stützpunkte unterwegs:
Keine

Ausrüstung
Bergwanderausrüstung mit festem Schuhwerk, Teleskop-/Wanderstöcke

Zusammenfassung:
Die Bergtour auf das Hollbrucker Kreuz über den Kriegerfriedhof Hochgränten und über die Hollbrucker Spitze gehört bestimmt zu den lohnendsten Touren im Tiroler Gailtal. Beim Kriegerfriedhof Hochgränten handelt es sich um den höchstgelegensten Soldatenfriedhof der Ostalpen und wird von den Soldaten des heutigen Jägerbataillons 24 aus Lienz gepflegt und instand gehalten. Aber auch der atemberaubende Ausblick auf die Sextner Dolomiten entlang des Karnischen Höhenweges gehört zu den Highlights dieser Tour. Die Schwierigkeiten dieser Bergtour halten sich in Grenzen. Der Aufstieg hoch zum Ochsenboden entlang der linken Bachseite ist teilweise dicht bewachsen und etwas rutschig. Deshalb ist hohes Schuhwerk und eine lange Wanderhose absolut empfehlenswert. Alternativ kann man bis dorthin auch entlang des Schotterweges rechts des Baches marschieren. Der Gipfelgrat zum Hollbrucker Kreuz und der anschließende Abstieg über den Ostrücken sollte sicheren Gehern keinerlei Probleme bereiten. Wer die Vielfalt der Karnischen Alpen an einem Tag erleben will, ist mit dieser Bergtour bestens beraten und wird von den vielen schönen landschaftlichen Details begeistert sein.

profilbild

Autor:

Dietmar Ortner

Fragen zur Tour

Tourenbilder vom 20.09.2014

Tourenkarte

Rot = Aufstieg - Blau = Abstieg

Touren in der Umgebung

Region: Osttirol, Tiroler Gailtal
Gebirge: Karnische Alpen

03:45h
13.2km
1050hm
2410m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Villgratental
Gebirge: Villgratner Berge

03:15h
10.6km
1050hm
2436m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Tiroler Gailtal
Gebirge: Karnische Alpen

04:00h
13.8km
1250hm
2580m
Schwierigkeit: stern

Passende Themen