Tourenbeschreibung

Anfahrt:
Lienz - Sillian - Innichen - Toblach - Toblacher See

Ausgangspunkt:
Toblacher See (1259m)

Aufstieg:
Die Bergtour beginnt am Toblacher See (1259m), wo es zahlreiche Parkmöglichkeiten gibt. Zunächst folgt man dem Schotterweg (Naturlehrpfad) entlang des westlichen Seeufers taleinwärts, bis dieser hinter dem Seemoos den Sarlgraben an seiner Mündung quert. Wenig später weist uns ein Wegweiser rechterhand den Aufstieg Richtung Sarlhütte (1720m), welche man über einen von Beginn an sehr steilen (!) Schotterweg erreicht. Der weitere Aufstieg führt nun zunehmend flacher durch das Sarltal und bietet packende Blicke auf den zerklüfteten Nordabsturz des Dürrensteins. In einem weiten Rechtsbogen erreicht man schließlich den Sarlriedl (2069m), welcher ein Übergang ins Pragser Tal darstellt. Nun ohne nennenswerte Höhenunterschiede nordwärts um die Messnerköpfe herum, bereits den Sarlkofel im Hintergund im Blickfeld. Links zeigt sich der Lungkofel (2282m), welchen man bei dieser Gelegenheit zusätzlich besteigen kann (¾ Std. hin und zurück). Über einen kurzen Anstieg gelangt man auf den Sarlsattel (2229m), wo eine Rastbank zum kurzen Verweilen einlädt und von wo sich bereits ein wunderschönes Panorama entfaltet. Ab hier wird es kurz etwas alpiner, denn ein schmales Steiglein führt durch die Südflanke des Bergstocks, mit zwei etwas ausgesetzteren Passagen (eine mit Drahtseil gesichert) hinüber auf die Südostflanke. Über diese unschwierig hoch zum Gipfel Sarlkofel (2378m).

Abstieg:
Vom Gipfel (2378m) denselben Weg zurück zum Sarlsattel (2229m). Hier nun nordseitig auf einem guten Steig unterhalb Felsmauern hinunter zu einer Verzweigung und von dort rechts zu dem nahen Suisriedl (2013m), einer Scharte unter dem Sarlkofel. Dahinter geht es im Wald über ein Steiglein bergab, bis man auf einen Schotterweg gelangt. Diesem folgt man nun abwärts bis zum Hof Troge, wo man nochmals einen traumhaften Blick zum Toblacher See genießen kann. Weiterhin dem Schotterweg folgend, erreicht man einen asphaltierten Weg, der uns zurück zum Ausgangsort beim Toblacher See führt.

Stützpunkte unterwegs:
Sarlhütte (1720m)

Ausrüstung
Bergwanderausrüstung mit festem Schuhwerk, Teleskop-/Wanderstöcke

Zusammenfassung:
Vom südlichen Nachbargipfel Dürrenstein deutlich überragt, scheint der Toblacher Hausberg Sarlkofel ein Schattendasein zu führen. Weniger hoch, weniger markant und vermeintlich weniger besucht, bietet er dennoch alles was sich ein Bergsteigerherz wünscht. Ein tolle Rundumsicht sowie die schönen Tiefblicke in die Nachbartäler wissen zu begeistern. Zu alledem hat man ganz in der Nähe des Gipfels einen grandiosen Tiefblick auf den waldumsäumten Toblacher See. Der Sarlkofel ist relativ leicht zu erreichen. Nur das schmale Steiglein durch die Südflanke des Bergstockes erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, doch sollte diese Passage dem geübten Berggeher keinerlei Schwierigkeiten bereiten. Auch der Weg vom Seemoos hoch zur Sarlhütte sei erwähnt, denn dieser ist von Beginn an wirklich sehr steil und geht gleich ordentlich in die Beine. Insgesamt erfordert diese Bergtour aufgrund seiner Länge doch eine recht gute Kondition. Die vielen wunderbaren landschaftlichen Eindrücke machen diese Bergtour absolut lohnenswert und werden jeden Berggeher zu begeistern wissen.

Wer war dabei:
Stefan Mariacher, Anton Perfler, Günther Ortner, Dietmar Ortner

profilbild

Autor:

Dietmar Ortner

Fragen zur Tour

Tourenbilder vom 06.06.2015

Tourenkarte

Rot = Aufstieg - Blau = Abstieg

Touren in der Umgebung

Region: Südtirol, Pragser Tal
Gebirge: Pragser Dolomiten

03:15h
7km
900hm
2839m
Schwierigkeit: stern

Region: Südtirol, Höhlensteintal
Gebirge: Pragser Dolomiten

04:00h
9.1km
1200hm
2721m
Schwierigkeit: stern

Region: Südtirol, Pragser Tal
Gebirge: Pragser Dolomiten

04:15h
11km
1350hm
2559m
Schwierigkeit: stern

Region: Südtirol, Sextental
Gebirge: Sextner Dolomiten

06:30h
19.5km
1600hm
2905m
Schwierigkeit: stern

Region: Südtirol, Pragser Tal
Gebirge: Pragser Dolomiten

03:30h
11.6km
900hm
2372m
Schwierigkeit: stern

Passende Themen