Tourenbeschreibung

Anfahrt:
Lienz - Oberdrauburg - Kötschach/Mauthen - Plöckenpaßstraße

Ausgangspunkt:
Bei der großen Kehre ca. 500m nach dem Heldenfriedhof, Abzweigung (1072m) Richtung Ghf. Valentinalm .

Aufstieg:
Die Skitour beginnt neben der Plöckenpaßstraße bei der Abzweigung (1072m) Richtung Valentinalm. Der Anstieg zum Ghf. Valentinalm (1205m) erfolgt über einen Fahrweg, den man kurz nach dem Start durch bewaldetes Gebiet abkürzt. Nach dem Ghf. Valentinalm führt der weitere Anstieg Richtung Obere Valentinalm (1540m) teilweise über den Fahrweg, meist aber erneut abkürzend über den Sommersteig, immer rechts des Valentinbaches. Anschließend weiter durch das Valentintal Richtung Valentintörl. Dabei marschiert man durch den sanft ansteigenden Kessel unter den beeindruckenden Felswänden der Kellerspitzen und der Hohen Warte vorbei. Das Valentintörl (2138m) erreicht, wartet nun die erste Schlüsselstelle dieser Skitour. Denn nun muss man durch eine 30-40 Meter hohe, ca. 40 Grad steile Rinne Richtung Norden hochsteigen. Bei ungünstigen Bedingungen sind hier Harscheisen bzw. sogar Steigeisen notwendig! Außerdem muss man auch die Lawinensituation beachten! Diese Schlüsselpassage überwunden, führt der weitere Anstieg über den breiten Rauchkofelkessel Richtung Westgipfel. Bei günstigen Bedingungen kann auch der Ostgipfel bestiegen werden, auf dem das Gipfelkreuz steht. Allerdings ist der letzte Anstieg zum Ostgipfel bis zu 50 Grad steil und daher nur bei sehr sicheren Bedingungen besteigbar. Außerdem sollte man absolut schwindelfrei und trittsicher sein! Den Ostgipfel (2460m) erreicht, bietet sich einem ein wunderbarer Ausblick auf die wildesten Gipfel der Karnischen Alpen!

Abfahrt:
Bis zum Valentintörl (2138m) wie Aufstieg. Dann in Abfahrtsrichtung auf der rechten Seite haltend, nicht zu nahe an den Felswänden der Kellerspitzen und der Hohen Warte vorbei bis zur Oberen Valentinalm (1540m). An dieser wiederum rechts vorbei bis man wieder auf die Aufstiegsroute gelangt und über diese zurück zum Ausgangsort (1072m).

Stützpunkte unterwegs:
Keine

Ausrüstung
Normale Skitourenausrüstung, ggf. Steigeisen für die Schlüsselstelle nach dem Valentintörl.

Zusammenfassung:
Eine landschaftlich beeindruckende Skitour in den Karnischen Alpen. Vor allem ab der Oberen Valentinalm marschiert man in einem grandiosen Bergambiente unterhalb der eindrucksvollen Felswände der Kellerspitzen und der Hohen Warte vorbei. Für Anfänger ist diese Skitour sicherlich zu schwierig, denn spätestens ab dem Valentintörl warten mit der Steilrinne und später beim Anstieg zum Ostgipfel die eigentlichen Schwierigkeiten dieser Skitour. Den Gipfel erreicht, bietet sich einem ein unvergesslicher Ausblick auf die wildesten Gipfel der Karnischen Alpen! Insgesamt ein absoluter Tourentipp für alle erfahrenen Skitourengeher!

Wer war dabei:
Anton Perfler, Edwin Perfler, Arnold Perfler, Richard Stocker, Daniel Egger, Dietmar Ortner

profilbild

Autor:

Dietmar Ortner

Fragen zur Tour

Tourenbilder vom 26.02.2011

Tourenkarte

Rot = Aufstieg - Blau = Abfahrt

Touren in der Umgebung

Region: Oberkärnten, Oberes Gailtal
Gebirge: Karnische Alpen

05:30h
11.4km
1100hm
2332m
Schwierigkeit: stern

Region: Italien, Provinz Udine
Gebirge: Karnische Alpen

10:30h
20.8km
1700hm
2780m
Schwierigkeit: stern

Region: Oberkärnten, Oberes Gailtal
Gebirge: Karnische Alpen

03:15h
5.3km
530hm
1867m
Schwierigkeit: stern

Region: Oberkärnten, Lesachtal
Gebirge: Karnische Alpen

08:00h
15.8km
1500hm
2460m
Schwierigkeit: stern

Region: Oberkärnten, Lesachtal
Gebirge: Karnische Alpen

06:00h
30km
1600hm
1967m
Schwierigkeit: stern

Passende Themen