Tourenbeschreibung

Fahrstrecke:
Lienz - Tassenbach - Kartitscher Sattel - Porzehütte - Tilliacher Joch - Bivio Ciadon - Passo Palombino - Passo Silvella (Kniebergsattel) - Nemesalmhütte - Klammbachalm - Sillianer Hütte - Leckfeldhütte - Sillian - Lienz

Wegbeschreibung:
Von Lienz (680m) über den Radweg bis Tassenbach. Von Tassenbach auf der Landesstraße hoch zum Kartitscher Sattel (1540m) und dann hinab bis zum Biathlonzentrum (1370m) bei Obertilliach. Dort beginnt der Schotterweg, der durchwegs in einem sehr guten Zustand und somit einfach zu befahren ist. Richtung Süden diesem Weg folgend, erreicht man unschwierig die Porzehütte (1942m). Diese fährt man nicht an, sondern folgt einem Karrenweg Richtung Tillacher Joch. Dieser Weg ist anfangs noch gut zu befahren, bis man zur Schiebepassage gelangt. Diese ist aber recht kurz und man erreicht schlussendlich das Tilliacher Joch (2094m). Von dort schiebt man das Rad noch ein kurzes Stück hoch Richtung Porze, bis man Forcella Dignas (2115m) erreicht. Vorbei an Kriegsstellungen fährt man nun über eine alte Militärstraße abwärts. Vor allem im oberen Bereich ist diese Straße extrem steinig und hohe Konzentration ist gefordert. Erst ab Malga Dignas wird die Straße deutlich besser und ist sogar teilweise asphaltiert. Bei Bivio Ciadon (1466m) ist der tiefste Punkt erreicht und von dort geht es wieder aufwärts. Die Straße ist anfangs noch sehr gut, aber mit ein paar recht steilen Passagen recht fordernd. Ab der Malga Londo wird der Weg aber deutlich schlechter. Anfangs noch befahrbar, geht der Weg später nur noch in einen Steig über. Spätestens dort muss man das Bike schieben. Beschwerlich erreicht man schlussendlich den Passo Palombino (2035m), von wo man bereits den nächsten, schweren Touranstieg (den Kniebergsattel) sehen kann. Zunächst führt uns ein steil abfallender Steig abwärts, der dann später in einen recht gut befahrbaren Weg übergeht. Vorbei an der Malga Melin fährt man über eine gute Straße weiter bis man zu einer markanten Wegkreuzung (1460m) gelangt. Von dort fährt man durch das Val Digon Richtung Casera Silvella. Diese erreicht man schließlich über eine sehr gute Schotterstraße. Nun wird der Weg deutlich ruppiger. Trotzdem ist er immer befahrbar und nach beschwerlichen Höhenmetern erreicht man schließlich den Passo Silvella (Kniebergsattel) (2329m). Bis dorthin hat man bereits knapp 3000 Höhenmeter im Aufstieg überwunden! Vom Passo Silvella führt ein recht steiniger Trail abwärts, der später in einen sehr guten Weg übergeht. Über diesen erreicht man die Alpe-Nemes-Hütte (1877m). Nach kurzer Stärkung zunächst abwärts zu einer Weggabelung (1770m), wo man rechts hoch zur Klammbachalm (1944m) fährt. Dieser Weg ist zwar recht steil, aber sehr gut befahrbar. Ab der Klammbachalm wird der Weg extrem schwierig. Durch Grasbewuchs und dem steinigen Untergrund können sich nur geübte Biker im Sattel halten. Spätesten auf einer Höhe von 2300m muss man das Bike schieben bzw. tragen. Unterhalb der Hollbrucker Spitze vorbei auf einen Sattel (2500m), wo man auf den Karnischen Höhenweg stößt. Nun hat man das Tourdach dieser Mountainbiketour erreicht und insgesamt 3750Hm in den Beinen! Von dort folgt man in westlicher Richtung dem schmalen, aber durchwegs befahrbaren Steig bis zur Sillianer Hütte (2450m). Weiter über einen steilen Weg hinunter zur Leckfeldhütte (1918m), der durch groben Untergrund gekennzeichnet ist. Daher ist vor allem bis dorthin nochmals hohe Konzentration gefordert. Danach über eine sehr gut befahrbare Forststraße hinunter bis nach Sillian (1103m) und von dort über den Radweg zurück nach Lienz (675m).

Stützpunkte unterwegs:
Porzehütte (1942m), Alpe-Nemes-Hütte (1877m), Klammbachalm (1944m), Sillianer Hütte (2450m), Leckfeldhütte (1918m)

Ausrüstung

Zusammenfassung:
Insgesamt eine Extremtour nur für Biker, die ihre Grenzen ausloten wollen. Dabei ist man mit allen möglichen Fahrbahnbeschaffenheiten konfrontiert, von der Asphaltstraße, zum Forstweg bis hin zum steilen Singletrail. Nur geübte Biker werden den größten Teil der Strecke im Sattel bewältigen. Ansonsten muss man insgesamt 500-700 Hm das Rad schieben bzw. tragen. Dafür wird man mit einem schönen Panorama belohnt und sammelt sehr viele schöne Eindrücke. Mit 3750Hm und ca. 135km muss man mit einer Gesamtzeit von ca. 13 Stunden rechnen, kurze Pausen eingerechnet. Abschließend sei nochmals betont, dass diese Tour nur konditionsstarke Biker angehen sollten, selbst wenn man die Tour z.B. von Kartitsch oder Sillian aus fährt! Außerdem sollte man diese Tour im Hochsommer machen, da dann das Tageslicht ausreicht, um genügend Zeitreserven zu haben.

Wer war dabei:
Arnold Perfler, Dietmar Ortner

profilbild

Autor:

Dietmar Ortner

Fragen zur Tour

Einkehr-/Unterkunfts-Empfehlungen

Alle Angaben ohne Gewähr!

Tourenbilder vom 15.08.2009

Tourenkarte

Rot = Auffahrt - Blau = Abfahrt

Touren in der Umgebung

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Lienzer Dolomiten

04:45h
16.1km
1400hm
2026m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Villgratner Berge

03:00h
10.2km
1320hm
2025m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Lienzer Dolomiten

04:00h
14.9km
1220hm
2261m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Lienzer Dolomiten

03:45h
11.3km
1050hm
2596m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Schobergruppe

03:15h
9.9km
850hm
2651m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Debanttal
Gebirge: Schobergruppe

02:30h
12.3km
600hm
1903m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Schobergruppe

05:30h
12.2km
1370hm
2696m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Lienzer Dolomiten

05:30h
18.1km
1600hm
2620m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Lienzer Dolomiten

04:00h
16.1km
1000hm
2620m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Schobergruppe

04:45h
11.9km
1050hm
2904m
Schwierigkeit: stern

Region: Osttirol, Lienzer Talboden
Gebirge: Schobergruppe

03:00h
9.1km
800hm
2281m
Schwierigkeit: stern

Region: Oberkärnten, Mölltal
Gebirge: Schobergruppe

03:15h
12.2km
945hm
2401m
Schwierigkeit: stern

Region: Oberkärnten, Mölltal
Gebirge: Schobergruppe

04:00h
14km
1050hm
2401m
Schwierigkeit: stern

Passende Themen